Ipoh, Malaysia (Tag 102)

Ipoh ist mit ca. 658.000 Einwohnern die Hauptstadt des Bundesstaates Perak und liegt im Distrikt Kinta.

  • Transport

Mal wieder im Bus, meinem zweiten Zuhause, ging es nach Ipoh. Zwei Stunden später war ich auch bereits am Busbahnhof. Das Ticket habe ich wieder online gebucht.

Preis: 5,18 $

  • Oldtown

Wenn Ipoh eines zu bieten hat, dann die wunderschöne Altstadt, weswegen ich hier überhaupt einen Zwischenstopp eingelegt habe. Außerdem ist hier, ähnlich wie in George Town, einiges an Straßenmalerei zu entdecken.

Bei sonnigen und warmen 33 Grad ging es also zu Fuß los. Mein erster Halt war am „Birch Memorial Tower„, wo ich schon den Stil der weiteren Gebäude erahnen konnte, denn diese Baustile begeistern mich einfach.

Die Straße weiter runter sind die „Ipoh Town Hall„, „Railway Station“ und das „Cenotaph War Memorial“ in dem selben Baustil zu finden. Das besondere daran war, dass man fast alleine dort war, denn Touristen liefen nur vereinzelt durch die Straßen, vielleicht lag es auch daran, dass Sonntag war.

Weiter ging es durch die einzelnen Straßen, um einige Bilder der Wandmalerei zu sehen. Hierzu muss man allerdings mit offenen Augen gehen, denn oftmals liegen sie versteckt oder wirken unscheinbar. Meistens sind sie aber dadurch zu erkennen, weil genau dort mehrere Leute stehen.

  • Unterkunft

Vloft Backpackers Hostel

Wenn man das überhaupt Hostel nennen kann. Als ich durch die Tür kam stand ich bereits im Schlafsaal (12er Zimmer), welches somit auch die vollständige Unterkunft war. Obwohl falsch, ein Raum ging noch ab in dem zwei Toiletten/Duschen waren. Das Bett war ok aber ich war froh, dass dies nur für eine Nacht war.

  • Restaurant-Tipps

Hier habe ich sogar zwei Favoriten:

Bareeseta Coffee House

In diesem gemütlichen Café gibt es die leckersten Waffeln überhaupt. Meine letzten dieser Art hatte ich vor zwei Jahren in Malibu und habe ich bis Ipoh nicht mehr so gut finden können. Wer keine Lust auf süßes hat findet dort aber auch was herzhaftes. Preislich ist es in der Mittelklasse.

Warteg Ipoh

Dort gibt es super leckeren Burger zu einem unschlagbaren Preis (11 MYR – ca. 2,40 €). Die Portion war dazu noch riesig.

  • Schlusswort

Ipoh hat mir sehr gut gefallen und hat noch einige Dinge mehr zu bieten aber an einer weiteren Höhle war ich nicht interessiert, von daher hat ein Tag für mich völlig ausgereicht. Wer dennoch eine Stadt abseits vom Massentourismus sucht ist hier bestens aufgehoben.

Bis ganz bald xoxo

Falls euch dieser Beitrag gefällt würde ich mich natürlich sehr freuen, wenn ihr ein Like da lasst! Wer keine Einträge verpassen möchte kann gerne meinem Blog oder mir auf Instagram folgen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s