Tag X – Abreise

Und da ist Tag X.

✈ Hamburg ✈ Frankfurt ✈ Bangkok

IMG_3152

Mit meinen Eltern und zwei meiner besten Freundinnen ging es zum Flughafen. Erst im Auto kam langsam die Vorfreude. Davor befand ich mich irgendwie im Gefühlschaos. Es haben mich vorher noch viel zu viele Gedanken beschäftigt, wodurch die letzte Nacht Zuhause auch kurz war. „Komme ich gut vom Flughafen in Bangkok weg“, „wie lebt es sich im Hostel“, „wird es mir gefallen“?! Das sind alles Punkte, die ich vorher nicht von Zuhause aus planen kann und Ungewissheit kann ich absolut gar nicht leiden, zumindest wenn ich noch nie an den Orten war. Ich bin ein absolutes Organisationstalent und habe immer gern einen groben Überblick über das Meiste.

Und genau das nervt mich an mir. Ich werde nie jemand sein, die abends nicht weiß wo sie schlafen wird aber doch möchte ich meine Reise zum Anlass nehmen, etwas gelassener in einigen Dingen und auch geduldiger zu werden. Eine gewisse Planung und Vorbereitung sollte man immer haben aber doch sollte man die Dinge einfach auf sich zukommen lassen, statt sich die ganze Zeit verrückt zu machen. Meistens kann es eh nicht geändert werden.

Daher ist die Reise auch eine Challenge mit mir selbst und ich habe bisher nur einen groben Plan für meine Reise, da ich einfach spontan bleiben möchte. Vielleicht gefällt mir ein Ort besser als gedacht und ich bleibe länger. Oder eben anders herum und ich reise weiter.

Ich weiß bisher nur, dass ich wohl vier Nächte in Bangkok bleibe und wohin dann? Keine Ahnung. Und es fühlt sich für so eine große Reise einfach gut an. Einfach frei, genau wie ich es wollte.

Der Abschied von meinen Liebsten war natürlich schwer und ich werde sie tierisch vermissen. Aber ich weiß auch, dass es nur ein Abschied auf Zeit ist und ich sie wieder in den Armen halten werden und mit Glück bekomm ich zwischendurch ja sogar Besuch.

Das Gefühlschaos hat mich zwei Wochen vor Abreise sogar am meisten beschäftigt. „Ist es richtig zu gehen und alles aufzugeben“, „hier ist es doch toll“, „reichen nicht doch Urlaube“?! Wir Menschen lieben unsere Gewohnheiten und haben Zweifel bei neuen, großen Schritten, die Gedanken sind also völlig normal. Solange man diesen Schritt für sich selbst trifft sollte man seinem Herzen folgen, denn sonst werden wir nie wissen, wie es gewesen wäre. Nach Hause kann man immer noch, denn der Flug ist schnell gebucht. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten.

Bis ganz bald über Berichte aus Thailand ♡ xoxo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s