Koh Lanta, Thailand (Tag 44 – 47)

Koh Lanta ist eine Doppelinsel im Südwesten der Südregion Thailands.

Von Krabi benötigt der Minivan ca. 3 Stunden (inkl. Autofähre von 15 min.) und bringt einen zur gebuchten Unterkunft.

Preis: 300 Bath (ca. 8 €)

Fazit: Naja

Ich bin irgendwie kein Fan von Minivans. Sie sind eng und irgendwie nicht für uns Europäer mit langen Beinen gemacht. Die Klimaanlage hat auch nicht richtig funktioniert aber die Zeit ging zum Glück einigermaßen schnell rum.

  • Mu Ko Lanta Nationalpark

Der Nationalpark liegt im südlichen Teil von Koh Lanta und wurde 1990 aufgebaut.

Preis: 200 Bath (ca. 5,40€) + 20 Bath Roller (0,50 €)

Fazit: Top

Mir hat der Nationalpark sehr gut gefallen. Alles war grün und wirkte gepflegt. Zuerst sind wir über den Strand zum Leuchtturm/Aussichtspunkt gegangen. Anschließend zur Abkühlung ins Meer. Doch Vorsicht, jemand sollte immer bei den Sachen bleiben ansonsten klauen die freirumlaufenden Affen alles was ihnen in die Hände kommt.

Uns hat dieser Bereich des Park gereicht, da wir noch einige Strände erkunden wollten.

Wer Lust hat kann hier aber auch noch wandern.

Das mit dem Strand erkunden musste vorerst verschoben werden. Kaum losgefahren habe ich bemerkt, dass mein Roller beim Fahren schwankt und ich hinten einen Platten habe. Natürlich dort wo weit und breit kein Laden war. Das erste Auto hielt direkt an und meinte, dass ich ohne Bedenken weiter fahren kann, halt nur langsam. In ca. 3 km sei eine Werkstatt.

Und los ging’s. Aus den 3 km wurden 5 aber dann hatte endlich eine Werkstatt offen. 200 Bath ärmer (ca. 5,40 € für uns ja geschenkt) und 30 min. später war mein Roller wieder fahrtüchtig.

Die Straßen waren wirklich gut, an einigen Stellen etwas holprig aber man konnte wenn immer gut ausweichen.

  • Ghost Island

Nordöstlich gibt es einen Felsen der wie ein Totenkopf aussieht in dem man auch klettern kann. Mit dem Roller brauch man ca. 45 min. zu dem versteckten und noch relativ geheimen Ort.

Preis: 300 Bath (ca. 8 €)

Fazit: Top

Da gerade Ebbe war mussten wir erstmal durch den Schlamm gehen, um zum Boot zu gelangen. Es ragte dort alles mögliche raus, ob Äste oder kleine spitze Steine was teilweise sehr schmerzhaft für die Füße war.

Die Fahrt hat ca. 5 min. gedauert. Dort angekommen gab es zwar einen Pier aber dieser konnte nicht benutzt werden, also mussten wir über Steine klettern, um festen Boden zu erhalten. Und dann ging das Abenteuer erst richtig los.

Mit einem befestigten Seil sollten wir über Gummireifen einige Meter nach oben klettern. Über weitere feste Seile (immerhin) haben wir weiter die Höhle erkundet und es war wirklich nicht ohne. An einigen Stellen bin ich nicht hochgekommen, da es zu steil war. Naja immerhin hab ich es mit viel Kraft in eines der Augen geschafft. Der Ausblick lohnt sich. Nach einiger Zeit ging es wieder zurück, denselben Weg. Ich war froh, als ich heil wieder unten war. Gesichert war natürlich niemand, sowas kennen die wahrscheinlich nicht mal aber gut wir sind auch nicht in Deutschland und es ist niemanden etwas passiert. Wieso einige Leute allerdings mit Flipflops klettern gehen wird mir immer ein Rätsel bleiben.

  • Unterkunft

HubofJoys

Das Hostel liegt ca. 5 min. Fahrtweg vom Pier an einer Hauptstraße und nur 2 min. Fußweg vom Strand entfernt. Die Betten waren bequem und hatten wieder Vorhänge für etwas Privatsphäre. Frühstück war inkl. was wirklich gut war. Ebenso gab es den ganzen Tag Kaffee, Tee und Kekse umsonst.

  • Schlusswort

Koh Lanta ist eine schöne große Insel. Von den Stränden war ich eher enttäuscht, die konnten kein bisschen mit denen mithalten, die ich bisher während meiner Reise gesehen hatte. Die Atmosphäre wiederum hat mir gefallen. Es waren zwar viele Menschen dort aber dies hat sich gut verteilt. Die Restaurants an den Stränden haben mir sehr gut gefallen, das wirkte so gemütlich. Für mich war die Insel aber zu weitläufig, man war quasi für alles auf den Roller angewiesen.

Genug von Koh Lanta, weiter gehts nach Phi Phi Island.

Bis ganz bald ♡ xoxo

2 Kommentare zu „Koh Lanta, Thailand (Tag 44 – 47)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s